Bei welchen Beschwerden hilft Osteopathie?

Bewegungsapparat: Nacken- und Rückenbeschwerden, allgemeine Gelenksbeschwerden, Schleudertrauma, Schulter- und Brustschmerzen, Skoliosen, Kieferschmerzen, Verstauchung und andere Verletzungen.

Verdauungssystem: Blähungen, Völlegefühl, Sodbrennen, Erbrechen, Verstopfung.

Andere organische Beschwerden: Organsenkungen, Operationsfolgen wie Narben und Verwachsungen, funktionelle Herzbeschwerden.

Blut-Kreislauf-System: Zirkulationsstörungen der Beine, Hämorrhoiden.

HNO- und Lungensystem: Chronische Stirn- und Kieferhöhlenentzündungen, chronische Mittelohrentzündungen, Ohrensausen (Tinnitus), Kopfschmerzen, Migräne, Schluckstörungen, Asthmaerscheinungen, chronische Bronchitis, Heuschnupfen.

Neuro-vegetatives System: Hypernervosität, Stress, Schlafstörungen.

Bei Kindern: Störungen durch Geburtstraumen, geburtsbedingte Schädel- und Gesichtsverformungen, Schreikind, Schiefhals, hyperaktives Kind, Konzentrationsstörungen, Hüftdysplasie, Entwicklungsverzögerung.

Urogenitalsystem: chronische Irritation der Blase, Menstruationsbeschwerden, Schwangerschaft, klimakterische Beschwerden, unerfüllter Kinderwunsch.